Tasterschaltun ins Smart Home bringen

Hier wird an eigener Smart-Home-Hardware gebastelt und gelötet. Auch Diskussionen über Minicomputer wie Raspberry Pi und Arduino sind hier gut aufgehoben.
Biermann
Absoluter Neuling
Beiträge: 3
Registriert: vor 6 Monate

Tasterschaltun ins Smart Home bringen

Ungelesener Beitrag von Biermann » vor 6 Monate

Hallo zusammen,

Ich bin gerade über eine große Suchmaschine auf dieses Forum aufmerksam geworden.
Warum? Ich plane, baue und bastel gerade an einer eigenen Smart Home Variante.

Falls Interesse besteht, dann kann ich gerne einmal ausführlicher Berichten, was genau ich vor habe.

Jetzt einmal kurz zu meiner aktuellen Herausforderung.
Ich bewohne eine MIetswohnung. Das Licht ist in der gesamten Wohnung mit einer Tasterschaltung angeklemmt. (Eltako S12 12V Relais)
Dadurch, dass es eine Mietwohnung ist fällt irgendwelches Ersetzen oder Austauschen von Relais aus.

Die Eltakos werden auf der Tasterseite mit 12 Volt betrieben.
Dadurch hatte ich die Idee die Tastereingänge einfach parallel an eine 8 Kanal Relais Plantine mit anzuklemmen und über einen ESP ins Heimnetz zu bringen. Durch den Trafo im Sicherungkasten hätte ich auch direkt 12 V dort. Im Sicherungskasten selbst habe ich auch genug Platz alles einzubauen.

Auch die Software für den ESP gibt es bereits fertig und funktioniert.

Nun zu meiner Herausforderung.
Ich möchte das Ganze natürlich auch gerne über Alexa steuern. Dazu muss ich aber den aktuellen Zustand abfragen können.
Das wäre ja kein Problem, wenn ich es ausschließlich über den ESP schalte. Die Taster in der Wohnung sollen aber weiterhin funktionstüchtig bleiben. Und eine Statusänderung der Lampen bekommt der ESP / Alexa /etx... dann nicht mit.

Hat von euch jemand eine Idee wie ich das Problem lösen kann?

Ich habe bereits eine ähnliche Situation gesehen. Dort hatten die Relais allerdings kleine Schalthebel vorne und wurden mit einer Lichtschranke ausgelesen. So etwas besitzen die Eltakos jedoch nicht.

Ich freue mich auf eine rege Diskussion.

Vielen Dank.

Biermann
Absoluter Neuling
Beiträge: 3
Registriert: vor 6 Monate

Re: Tasterschaltun ins Smart Home bringen

Ungelesener Beitrag von Biermann » vor 6 Monate

Als "Notlösung" könnte ich einfach für an und aus schalten den selben Befehl verwenden.
Ist man dann im Raum und will das Licht aushaben (sieht man ja), dann kann man sagen "Licht aus".
Das würde wohl auch problemlos funktionieren.
Allerdings fehlt mir dann immer noch die Option zu sehen, ob man vielleicht irgendwo das Licht angelassen hat.

Ich bin jetzt schon am überlegen, ob es nicht sinnvoll ist einen zweiten ESP damit zu beauftragen.
Es soll ja möglich sein über einen ESP auch Stromverbrauch messen zu können. Somit könnte ich einen zweiten ESP oder auch Arduino o.ä. mit dem Strommessen beauftragen und ich hätte meine Statusanzeige.
Zusätzlich könnte ich auch den Stromverbrauch an den Steckdosenkreisen damit messen.

Ist vielleicht gar nicht mal die schlechteste Idee.

Was denkt ihr?

Biermann
Absoluter Neuling
Beiträge: 3
Registriert: vor 6 Monate

Re: Tasterschaltun ins Smart Home bringen

Ungelesener Beitrag von Biermann » vor 6 Monate

So ich denke ich habe nun die optimale Lösung gefunden.
Ich werde von den Elatakos die Schalterkontakte trennen und diese über den ESP laufen lassen.
An dem ESP schließe ich eine 8 Kanal SSR Plantine. Diese schaltet dann kurz die Eltakos.
Über den ESP werde ich die Werte der Taster auswerten oder über App und habe somit meinen Schaltzustand.

cycon
Absoluter Neuling
Beiträge: 3
Registriert: vor 1 Monat

Re: Tasterschaltun ins Smart Home bringen

Ungelesener Beitrag von cycon » vor 1 Monat

Einfach ein Relais mit Hilfskontakt verwenden ist das nicht viel einfacher?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast